Übersicht

  • Projektförderung

    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

  • Projektträger

    Projektträger Jülich (PtJ)

     

  • Gesamtbudget

    6,6 Mio Euro

  • Fördervolumen

    4,8 Mio Euro

  • Laufzeit

    12/2016 – 11/2019

  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit

    Das PHI-Factory Konsortium besteht aus 17 Partnern aus Industrie und Forschung aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Software.

     

  • Forschungsziele

    Das zentrale Ziel des Forschungsprojektes ist es, technische und organisatorische Lösungen zu entwickeln, mittels derer Industriebetriebe als energieflexibles, aktives Regelelement zeitgleich Energiekosten einsparen und einen Beitrag zur Stabilisierung des Stromnetzes liefern können. Die Ziele des übergeordneten Energiemanagements untergliedern sich dabei in die folgenden vier Kategorien:

    • Optimierung von Leistungskosten
    • Optimierung von Arbeitskosten
    • Zusatzerlöse durch Systemdienstleistungen
    • Verbesserung der Netzqualität
  • Forschungsschwerpunkte

    Wesentliche Schwerpunkte unserer Forschungsaktivitäten liegen in den Bereichen

    • Modellbildung und Simulation
    • Smart Monitoring und Prognose
    • Optimierte Betriebsstrategien
    • Flexible Anlagen und Maschinen
    • Flexible Speicher und Erzeuger
    • Flexible Netzwechselrichter
    • Flexible Produktionsprozesse
    • Flexibilitätsbewertung und Kennzahlensysteme

Hintergrund

Im Rahmen des sich vollziehenden Wandels in der Energieversorgung in Deutschland, der geprägt ist von einer abnehmenden Anzahl konventioneller Großkraftwerke bei einem gleichzeitig zunehmenden Anteil regenerativer Energieerzeuger sowie Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung mit größtenteils dezentralem Standort, ergeben sich …

Ziele

Zentrales Forschungsziel des Vorhabens ist es, Lösungen zu entwickeln, mittels derer Industriebetriebe als aktives Regelelement einen Beitrag zur Stabilisierung des Stromnetzes liefern. Aufgabe ist es, einen dynamischen, an die Netz- und Erzeugerkapazität angepassten Leistungsbezug der Fabrik zu realisieren, um …

Vorgehen

Wir greifen die Herausforderungen der Energiewende und die Chancen der Digitalisierung auf, indem die Potenziale energieflexibler Fabriken systematisch in vier Schritten erforscht werden. Während der dreijährigen Projektlaufzeit werden Maßnahmen für ein optimiertes Lastmanagement sowie zur Verbesserung der Netzqualität und …